Sportlerhock + Late-Night-Volleyballturnier 2015

Das (Sport-)Fest übertraf alle Erwartungen!

Am Freitag Abend veranstaltete der TuS Reichenbach seinen 8. Sportlerhock und sein mittlerweile 36. Volleyballturnier. Neu an den Veranstaltungen war, dass man sich im letzten Jahr darauf geeinigt hatte, diese beiden Veranstaltungen zu einer Veranstaltung zusammenzulegen und aus dem sonst samstags durchgeführten Volleyballturnier einen in der Region einzigartigen Flutlicht-Event am Freitagabend zu machen. Wie sich herausstellte, die absolut richtige Entscheidung.

Um 17.30 Uhr öffneten die Tore auf dem Vereinsgelände für die Besucher und bereits gegen 18 Uhr war die Anlage mehr als gut gefüllt und es musste schon fast nach Sitzgelegenheiten Ausschau gehalten werden.  Über den Abend hinweg erlebten die Gäste einen Mix aus gemütlichem Beisammensein und Unterhaltung in Form von Aufführungen der Jugendgruppen der Turnabteilung und dem Volleyballturnier. Dazu verköstigte die Jugendabteilung mit Gegrilltem, Bauernbrot und frischen Salaten.

Genau passend zum Fest war auch das Wetter. Nachmittags noch strahlender Sonnenschein und mehr als 26°C, erlebten alle einen lauwarmen Sommerabend bei sehr angenehmen Temperaturen bis spät in die Nacht.

Viel Gefallen fanden die Aufführungen der Turnerjugend. Rope-Skipping glänzte gleich mit drei Aufführungen der verschiedenen Altersstufen. Mit ihren verschiedenen Sprüngen an Kurz- und Langseil brachten die Kinder und Jugendlichen von Trainerin Ulla Woitassek „Schwung“ in die Sache. Auch der Auftritt der Einradgruppe um Carolin Ohnemus und Lena Ruf mit ihrem einstudierten Showprogramm kam sehr gut beim Publikum an. „Unglaublich was man auf einem Rad so alles anstellen kann“, war an so mancher Stelle zu hören. Viel Applaus erhielten auch die Kunstturnerinnen mit ihrer Akrobatikshow am Kleintrampolin. Die für den Auftritt von Trainer Stefan Laumann „hinzugerufenen“ Turnerinnen aus der Aufbaugruppen von Petra Fehrenbacher und Melanie Schmieder wussten nach nur drei Trainingseinheiten voll zu überzeugen. Ohne großen Respekt sprangen sie ihre Überschläge und Salti über das noch fast unbekannte Turngerät.

Zum Late-Night-Volleyballturnier hatten sich insgesamt 12 Mannschaften angemeldet. Neben Vereinen aus Reichenbach und Seelbach waren auch Mannschaften aus Appenweier, Auenheim, Kenzingen und Villingen angereist und sorgten dafür, dass es auf den beiden vorbereiteten Spielfeldern heiß her ging. Die Vorrunde wurde in zwei 6er-Gruppen Jeder-gegen-Jeden mit einer Spielzeit von 13 Minuten ausgespielt. Nach der Vorrunde wurde in Spielen „über Kreuz“ dann die Finalteilnehmer ermittelt.

In den Halbfinals setzten sich die bereits in der Gruppenphase siegreichen Mannschaften des SC Kuhbach-Reichenbach und Die Viktorianer vom K2-Bürgerzentrum gegen die Dienstagsknaller bzw. die TuS-Freitagsriege durch. Das Finale konnten dann die Viktorianer mit 25:12 für sich entscheiden und entthronten damit den letztjährigen Sieger und Titelverteidiger.

Mit der Siegerehrung um 1:40 Uhr und damit eine Stunde später als im Zeitplan vorgesehen, endete dann der Abend für alle Beteiligten. TuS-Vorstand Stefan Laumann überreichte den Wanderpokal und allen teilnehmenden Mannschaften eine Urkunde. Zudem durfte sich jede Mannschaft einen Sachpreis heraussuchen. Unter anderem standen dabei 2 Kästen Jubiläumsbier der Volksbank Lahr eG und Sachpreise des Sportservice Lahr zur Auswahl.

Die Organisatoren waren sich indes einig, dass man auch 2016 wieder mit diesem Fest aufwarten wird. Wir freuen uns schon jetzt darauf!

 

Veröffentlicht in 2015, Freizeitaktivitäten, Turnen, Veranstaltungen, Volleyball Getagged mit: , , , ,