Turnerinnen beim ENBW DTB-Pokal in Stuttgart

enbw-dtb-pokal

Am Freitag den 17.03.2017 fanden im Rahmen des Schulaktionstags die Qualifikationswettkämpfe für die Team-Challenge der Turner und Turnerinnen statt. Treffpunkt der internationalen Turn-Elite war dabei die Porsche-Arena in Stuttgart. Mit von der Partie die deutschen Turn-Asse Marcel Nguyen, Elisabeth Seitz, Emma Höfele und Kim Bui.

Bereits am frühen Freitagmorgen machten sich die TuS-Turnerinnen mit Trainer Stefan Laumann auf den Weg nach Stuttgart. Mit dem IC ging es Nonstop bis zum Stuttgarter Hauptbahnhof und von dort aus per S-Bahn zur Arena. Um 9:00 Uhr war die Hallenöffnung, so dass es nicht schlimm war, dass die Truppe erst um 9:20 Uhr in der Arena eintraf. Die Turner waren gerade noch dabei sich zu erwärmen. Mit einem guten Sitzplatz im Block 3 behielten die Mädels den vollen Durch- und Überblick und konnten so dem Einmarsch der Teams beiwohnen.

Das Team Deutschland 1 ging mit Top-Star Marcel Nguyen an den Start, der sich bei seinen Übungen an den Geräten Ringe und Barren in guter Form zeigte. Nach Durchgang 1 und sechs geturnten Geräten lag Deutschland 1 punktgleich mit dem Team aus der Schweiz hinter den starken Japanern aber deutlich vor den unerwartet starken Norwegern und dem Team aus Großbritannien. An der Reihenfolge sollte sich auch nach Durchgang 2 mit insgesamt noch 10 weiteren Teams (darunter auch Team Deutschland 2) nicht mehr viel ändern. Lediglich die Ukrainer wurden noch von den Spaniern vom Finalplatz gestoßen.

Um 17 Uhr ging es dann mit den Qualifikationswettkämpfen der Frauen weiter. Hier waren die Teams aus Deutschland um Elisabeth Seitz und die Russinnen als Favoriten gehandelt. Und dieser Rolle wurden sie auch gerecht. Nach gutem Auftakt am Sprung, folgten tolle, anspruchsvolle Übungen am Schwebebalken und am deutschen Paradegerät Stufenbarren. Die Halle stand hinter ihrem Team und bejubelte jedes geglückte Element. Im End-Ranking belegte das Team Deutschland 1 knapp hinter Russland den zweiten Platz in der Qualifikation.

Ein Highlight des langen Turntages war die Jagd der Mädels nach Autogrammen der deutschen Turn-Stars. Manchmal zur falschen Zeit am falschen Ort und manchmal einfach noch zu schüchtern, ließen sie den ein oder anderen Turner unangesprochen an sich vorbeiziehen. Umso schöner, dass sich Marcel Nguyen dann doch noch während dem Wettkampf der Frauen ein bisschen Zeit für die Autogrammjägerinnen nahm und allen ihre Bilder signierte. Somit für alle ein durchaus gelungener Tag und ein erstmal unvergessliches Erlebnis.

img_9749

Kurz nach 20 Uhr hieß es dann für die Mädels Abschied von den Turnerinnen und der Porsche-Arena nehmen und die Heimreise antreten. Mit einem breiten Lächeln und stolz auf ihr Autogramm hatten sie sich auch die ganze Heimfahrt etwas zu erzählen und garantiert auch am Montag in der Schule.

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Event.

Spätestens 2019 finden wir uns wieder in Stuttgart zu den Weltmeisterschaften in der Porsche-Arena ein. 😀

 

Veröffentlicht in 2017, Kunstturnen, Turnen, Veranstaltungen, Wettkämpfe Getagged mit: , , , , ,